Sonntag, 26. Juni 2016

Anne Freytag - Mein bester letzter Sommer

 

Über das Buch
Titel: Mein bester letzter Sommer
Autor: Anne Freytag
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 368
Format: Hardcover
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 08. März 2016
ISBN-10: 3453270126
ISBN-13: 978-3453270121

Klappentext
Wann du die große Liebe triffst, kannst du dir nicht aussuchen
Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

Rezension
Tessa ist 17 Jahre alt und der Stolz der Familie. Eine Musterschülerin mit einer glänzenden Zukunft, wenn es die denn für sie gäbe. Denn Tessa ist krank, und zwar todkrank. Sie hat nur noch diesen Sommer. Und diesen letzten Sommer plant sie in ihrem Zimmer, mit Wut auf die Ungerechtigkeit des Lebens, auf all ihre verpassten Chancen und auf ihre Eltern. Bis Oskar, der bislang fremde Junge aus der U-Bahn, an den sie seit Monaten denken muss, plötzlich in ihrem Haus steht.

Alleine das wunderschöne Cover und die herrlichen Bilder auf den Innenseiten des Covers haben es mir bereits angetan, bevor ich das Buch in der Hand hatte. Ein wahrer Hingucker im Bücherregal!
Bereits nach den ersten Seiten war ich völlig drin in der Geschichte. Als Leser wird man mitgerissen und mag das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Achterbahnfahrt der Gefühle, die Tessa immer wieder erlebt, waren auch für mich nah und greifbar und haben mich all das nachspüren lassen, was auch Tessa während ihres letzten Sommers empfindet. Und genau darin liegt für mich die große Kunst des Schreibens: Wenn der Leser mitfiebert, weint, sich freut und die Leidenschaft des Autors zwischen jeder Zeile zu lesen ist, dann hat jemand ein phänomenales Werk geschaffen. Und genau das ist hier passiert. Zu Anfang hatte ich ein paar Vorurteile, ob es sich nicht schlichtweg um eine normale Jugendlovestory handelt, wie man sie in so vielen Büchern vorfindet. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Tessa und Oskar sind so wundervolle Protagonisten, dass ich mich am Ende des Buches wirklich nur schwer von ihnen trennen konnte. Aber ganz besonders berührt hat mich, wie Anne Freytag es geschafft hat diese wundervolle und beneidenswerte Beziehung der beiden zu schaffen. Die Liebe und übermächtigen Gefühle der beiden waren für mich auf jeder Seite greifbar. Wenn ich ehrlich bin muss ich gestehen, dass ich mich vielleicht auch ein wenig in Oskar verliebt habe. Na gut, ein bisschen mehr 
Es ist wirklich schwer zu beschreiben, was das Buch bei mir verursacht hat. Ich habe gemeinsam mit Teskar einen wunderbaren Sommer in Italien verbracht, habe Unmengen an Eis gegessen und mich mit Tessa gemeinsam in Oskar verliebt – und andersrum natürlich genauso. Ich habe das Buch mit einem schwermütigen und traurigen Gefühl geschlossen und war noch nicht bereit, mich von Teskar zu trennen. Aber was muss, dass muss.
Das Buch erzählt so viel über den Wert des Lebens und was im Leben wirklich zählt. Lebe im Hier und Jetzt, denn Morgen kann es leider schon zu spät sein…

Fazit
Danke, Anne Freytag. Danke für dieses wundervolle, mitreißende und emotionale Buch, welches einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hat. Danke, dass ich diesen besten letzten Sommer gemeinsam mit Teskar verbringen durfte. Und danke für Tessa und Oskar, die mein Herz im Sturm erobert haben und da wahrscheinlich für lange lange Zeit bleiben werden!

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich stimme mit dir komplett überein. Ein wundervolles Buch, welches ich so schnell nicht vergessen werde!

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke für deinen Kommentar :) Ich schaue mir deine Rezi mal an :)

      LG
      Luisa

      Löschen
  2. Hallo,

    ich stimme mit dir komplett überein. Ein wundervolles Buch, welches ich so schnell nicht vergessen werde!

    Meine Rezi

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen