Mittwoch, 27. Mai 2015

Alexandra Amber - Wir beide und er



Über das Buch
Name: Wir beide und er
Autor: Alexandra Amber
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 400
Format: Taschenbuch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum: 9. März 2015
ISBN-10: 1508731632
ISBN-13: 978-1508731634


Klappentext
Wir beide und Er
Mia und Ben sind seit sieben Jahren glücklich, auch wenn der Alltag die Schmetterlinge im Bauch inzwischen gezähmt hat. Als Mias erste große Liebe, Jay Stern, wieder auftaucht, bringt er ihr ruhiges Leben gehörig durcheinander. Obwohl es gute Gründe gibt, ihm aus dem Weg zu gehen, kann Mia seiner Anziehungskraft nicht widerstehen.
Doch nachdem sie herausgefunden hat, warum Jay in ihr Leben zurückgekehrt ist begreift Mia, dass Sternschnuppen nun mal eben erst dann leuchten, wenn sie bereits verglühen.
Ein bittersüßer Roman über eine ungewöhnliche Liebe zu dritt und die Frage, was im Leben wirklich wichtig ist.


Rezension
Der Klappentext sprach mich sehr an und da ich schon viel von dem Buch gehört habe, musste ich es einfach haben.
Die ersten paar Seiten lang war ich wirklich skeptisch und noch nicht wirklich mitgerissen von der Geschichte, aber das hat sich geändert.
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich schon eine Vorstellung von dem Buch im Kopf hatte. Aber mit dem, was ich gelesen habe, habe ich wirklich nicht gerechnet. Die Geschichte von Mia, Ben und Jay hat mich komplett überrascht und mitgerissen. Die Autorin hat es geschafft ein Buch über eine ungewöhnliche Liebe zu schreiben, die einen mitten ins Herz trifft. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal an eine so mutige und seltsame Geschichte gerate und trotzdem so begeistert bin. Alexandra Amber schreibt mit Leidenschaft und viel Gefühl, die in jedem Wort fast greifbar scheint.
Die drei so verschiedenen Protagonisten sind mir sofort ans Herz gewachsen. Obwohl, oder gerade weil, jeder so anders ist und andere Macken hat, machen sie das Buch erst richtig zu etwas Besonderem.
Ein tolles Selfpublisher Werk, welches den Leser zum Lachen und ebenso zum Weinen bringt. Absolut empfehlenswert!

Fazit
Ein wunderschöner und trauriger Roman. Am besten finde ich jedoch, dass die Geschichte mich so überrascht und mitgerissen hat.

Kommentare:

  1. Hi,

    das Buch liegt schon auf meinem Reader und ich hoffe, dass ich bald dazu komme es zu lesen.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt wie du es findest :)

      LG,
      Luisa

      Löschen
  2. Von diesem Buch habe ich schon soooo viel gutes gehört! Jetzt kommt es eindeutig auf meine Wunschliste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi :) Ich war auch erst skeptisch, aber es hat mich wirklich überrascht. Wobei ich von mehreren schon gehört habe, dass sie es gar nicht gut fanden.
      Ich bin gespannt auf deine Meinung :)

      Löschen